Barrierefrei für Alle - Behindertengerecht bei Bedarf

Aussagen von BewohnerInnen

„Wir fühlen uns hier so wohl. Ohne die Unterstützung vom Haus und von den BewohnerInnen würde ich die Betreuung meines Mannes nicht schaffen.“


„Ich war vorher im Altersheim, hier bin ich viel selbständiger und brauche keinen Rollator mehr. Außerdem werde ich von meinen Nachbarn bei der Betreuung meiner Urenkel unterstützt. Die haben auch Urenkel und oft unternehmen wir etwas gemeinsam.“


 „Ich kann hier im Haus meine Tochter in den Kindergarten bringen und nach der Arbeit wieder abholen. Für mich als alleinerziehende Mutter ohne Auto ist das sehr unterstützend. Und alle sind so nett zu uns.“


 Ich war vorher 11 Jahr in einer betreuten Wohngemeinschaft für psychisch kranke Menschen. Durch das Haus im Leben kann ich endlich in meiner Heimatgemeinde vollkommen selbständig leben.“


„Mein Sohn bekommt die Nachhilfe im Haus von unserer Nachbarin. Das ist optimal.“



„Wenn ich nicht hier sein könnte wäre ich wahrscheinlich in der Psychiatrie.“


„Ich möchte an keinem anderen Ort mehr sein.“


„Wir können hier zusammensitzen, ich möchte nicht mehr tauschen.“


„Ich fühle mich hier willkommen.“

„Im Kontext – Problemfall Pflege: Wie leben wir im Alter?“

© 2018 Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH